Kokosnusslieferung Kokosnussfasten

Kokosnüsse im Hotel

Mit unserer Kokosnusslieferung hat es etwas gedauert. Auf die erste Lieferung von 25 Koksnüssen haben wir vergeblich 2 Tage gewartet. Dann haben wir nachgefragt und sie wollten mehr Geld haben. Ja, aber gefragt hat uns keiner. Dann haben wir Kokosnüsse bei unserem Obststand bestellt. Die Lieferung kam sofort ins Hotel. Das war toll, jetzt konnten wir immer frische und gekühlte Kokosnuss genießen. 

Bei Marvin gibt es nicht nur frische Ananas, Papaya und Melonen, sondern man kann auch Pipas frias bestellen.

Kokosnüsse am Strand

„Pipa fria“

Bei unserem Kokosnussstrandverkäufer haben wir das zweite mal eine Lieferung bestellt und die  kam auch pünktlich am nächsten Morgen. Unser Hausmeister vom Hotel hat uns eine Machete geliehen. Die war sehr stumpf, aber irgendwie haben wir die Pipa`s immer geöffnet. Hatten wir mal übergangsweise keine Kokosnüsse so haben wir am Strand bei unserem Pipaverkäufer welche gekauft, die er uns dann nach dem Trinken geöffnet hat. Von Weiten hat man ihn schon gehört, wenn er „pipa fría“ laut über den Strand rief. 

Kokosnuss ist gesund

Die reiferer Kokosnüsse haben hartes Kokosnussfleisch, womit man gut seine Kaumuskeln trainieren kann. Am liebsten mögen wir das ganz weiche Kokosnussfleisch, was man ganz leicht heraus löffeln kann. Das Kokosnussfleisch enthält viele Ballaststoffe, mittelbettige Fettsäuren und ist reich an Mineralstoffen.

Kokosnussfasten

Ich hatte mal Lust auf eine kleine Fastenkur und so habe ich mal Kokosnussfasten ausprobiert. Ich habe also die Mahlzeiten durch Kokosnüsse ersetzt und dazu viel Wasser getrunken. Angefangen habe ich mit einem Tag. Danach habe ich mich super frisch und leicht gefühlt. Ein paar Tage später waren es 2 Tage und dann 3 Tage Kokosnussfiasten. Es ist ganz leicht, denn man kann ja immer essen, wenn man Lust hat und es schmeckt noch frisch. Natürlich macht es eine Umgebung frei von jeglichem Essen und viel Natur einfacher eine Fastenkur zu machen. Die Kokosnuss wird auch viel zum Abnehmen genutzt und hat auch noch viele gesundheitliche Vorteile- es lohnt sich also mal nachzulesen, was die Kokosnuss alles so zu bieten hat.

Mir taten die 3 Tage fasten sehr gut. Die längs überfälligen Pfunde noch von der Schwangerschaft waren verschwunden und die Haut wurde wieder straff und strahlend. Ich habe mich super leicht gefühlt und hatte den kopf frei, da ich mich um mein Essen nicht kümmern musste -Außer (ab und zu mal) um das Essen der Familie, was zugegebenermaßen nicht so einfach ist, während einer Fastenkur sein Lieblingsessen zu kochen, wenn man es nicht isst. Alles nur KOPFSACHE. 

Strohhalm und Machete im Gepäck

Aus ökologischen Gründen haben wir uns Metallstrohhalme gekauft. Etwas weniger Müll. Lippi

Da wir auch öfter mal die Unterkunft wechseln und es nicht immer leicht ist eine Machete aufzutreiben, haben wir uns überlegt eine zu kaufen. Dann müssen wir sie auch nicht mehr mit einem Bauarbeiter teilen, der damit seine Steine bearbeitet 😉 

Share

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.